Biggekerke

Schild BiggekerkeBiggekerke ist ein kleines Dorf im Landesinneren, dass um eine Kirche herum gruppiert ist. Es ist vom Aufbau her ein typische Kirchdorf, wie es oft auf Walcheren zu finden ist. Hierzu gehört auch die Mühle am Ortsrand.

Der Ort liegt auf einem sogenannten Kreekrug, der von Vlissingen aus parallel zu den Dünen nach Nordwesten verläuft.
Biggekerke war bis 1966 eine eigenständige Gemeinde. Ab 1966 gehörte es zur Gemeinde Valkenisse. Die Gemeinde Valkenisse wurde am 1.1.1997 aufgelöst und Biggekerke gehört heute zur Gemeinde Veere.

Walcheren: 

Koningsdag - Königstag

In diesem Jahr ist der erste Köningstag in den Niederlanden zu Ehren des Geburtstages von Königs Willem-Alexander.
Eigentlich fällt der Koningsdag auf den 27. April und wurde mit Rücksicht auf den Sonntag in diesem Jahr um einen Tag auf den 26. April 2014 vorverlegt. Bis zum letzten Jahr gab es immer einen Königinnentag am Geburtstag von Königin Beatrix, die 2013 zu Gunsten Ihres Sohnes abgedankt hat.

Brunnen in der Abtei in MIddelburg

Walcheren: 

Oostkapelle

Schild OostkapelleOostkapelle ist ein Dorf in der Gemeinde Veere auf der Halbinsel Walcheren in der niederländischen Provinz Zeeland. Das Dorf mit seinen ca. 2500 Einwohnern liegt direkt an der Küste zwischen Domburg auf der einen Seite und Vrouwenpolder bzw. Serooskerke auf der anderen Seite.

Als Besonderheit liegt Oostkapelle zwischen zwei Naturschutzgebieten. De Manteling mit ca 200 ha Größe in Richtung Domburg und Oranjezon mit ca 400 ha in Richtung Vrouwenpolder. In beiden Naturschutzgebieten gibt es verschiedene ausgeschilderte Wanderwege.

Walcheren: 

Kleverskerke

Kleverskerke ist ein kleines Dorf auf Walcheren, dass direkt am Kanal durch Walcheren zwischen Arnemuiden und Veere liegt. Im Wappen trägt es noch die alten Schreibweise Cleverskerke. In seiner Geschichte wechselte das Kirchendorf mehrfach die Schreibweise von Clawerskercke (1251), Clauwerdskerke (1317), Clauwerskerc (1330), Cleeuwerskercke, Cleewaartskerk nach Kleverskerck.

Walcheren: 

Mühle in Aagtekerke

Mühle in Aagtekerke bei NachtDie Mühle von Aagtekerke liegt ca. 300m südlich vom Dorfkern auf einer kleinen Erhöhung. Die Adresse ist Molenwegje 3, Aagtekerke.

Es handelt sich um eine 6-eckige Getreidemühle aus Holz, die auf einer knapp 2m hohen Erhöhung steht und ein Windrad mit einen Durchmesser von ca. 20m und zwei Mahlsteine hat. Die Bauweise der Mühle wird Grundsegler (nl. grondzeiler) genannt.

Die Mühle kann Samstags bzw. wenn sich das Windrad dreht, besichtigt werden. Die Mühle dreht regelmäßig und hat im Jahr 2013 über 200.000 Umdrehungen geleistet.

Walcheren: 

Aagtekerke

Schild AagtekerkeAagtekerke ist ein kleines Dorf, dass ca. 3 km hinter Domburg im Landesinneren liegt. Der Ort hat heute ca. 1500 Einwohner und bietet neben 2 großen Campingplätzen noch mehrere Mini-Campings.

1966 wurde das bis dahin eigenständige Aagtekerke mit den Dörfern Meliskerke und Grijpskerke zum Ort Mariekerke zusammengefaßt. Neben diesen drei Dörfern waren noch die beiden Weiler Buttingen und Poppendamme zusammen mit dem in der Mitte liegenden Weiler Mariekerke enthalten. Dieser gesamte Bereich wurde dann 1997 in die Gemeinde Veere integriert.

Der Name des Dorfes wird von der heiligen Agathe abgeleitet. Auch das Wappen von Aagtekerke zeigt die heilige Agathe.

Walcheren: 

Zeekraal / Queller

Zeekraal in der Natur
Zeekraal in der Natur
Zeekraal (Salicornia europaea) der im deutschen Queller oder auch Friesenkraut genannt wird ist eine Pflanze, die zu den Pionierpflanzen in den Küstenregionen gehört. Die Pflanze zeigt keine klassische Blattform, sondern die Blätter formen fleischige Segmente um die Sprossen.
Die Pflanzen wachsen in den Bereichen des Watts oder von Salzwiesen, die regelmäßig vom Meer überspült werden.