Walcheren

Sport auf Walcheren

Auf Walcheren gibt es viele verschiedene Möglichkeiten Sport zu treiben. Hier sind zuerst einmal die guten Radwege und das Meer zu nennen. In den ketzten Jahren kommen Immer mehr Wanderwege dazu. Für Radfahrer und Wanderer gibt es Knotennetzwerke, auf deren Basis man sich selber Routen zusammenstellen kann.

Es gibt im Sommer Beachvolleyball und Angelwettbewerbe am Strand. Außerdem gibt auch noch einen Golfplatz in Domburg.

Walcheren: 

Walcheren

Die Halbinsel Walcheren liegt in der niederländischen Provinz Zeeland.
Bis zum Jahr 1871 war Walcheren eine Insel und dann wurde Walcheren im Osten über den Sloedam mit Zuid-Beveland verbunden.
Die Halbinsel ist heute an drei Seiten von Wasser umgeben. Dies ist im Süden die Westerschelde, im Norden das Verse Meer und im Westen die Nordsee.
Im Westen der Halbinsel Walcheren gibt es fast 50m hohe Sanddünen und im Osten Polder im Bereich des früheren Sloedams.

Walcheren: 

Ebbe und Flut Kalender

Der Kalender zeigt die Zeiten für Ebbe und Flut und ist auf den Pegel in Westkapelle bezogen. Ich habe mich hier für Westkapelle entschieden, da der Pegel ungefähr in der Mitte von Walcheren liegt. Je nach Ort gibt es leichte Abweichungen in der Zeit. Die entsprechenden Daten des Ministerie van Verkeer en Waterstaat für 2017 sind in den Kalender importiert.

Bei den Zeiten handelt es sich jeweils um die Sommer- bzw. Winterzeit.

Walcheren: 

ZeelandPas 2016

Auch im Jahr 2016 gibt es den ZeelandPas. Dieser ist personengebunden und bietet bei einem Preis von 4 € verschiedene Rabatte und Vergünstigungen. Insgesamt kann man bis zu 500 € sparen.

Der Pass ist ab Anfang April erhältlich und gilt dann bis Ende des Jahres. Jeder muss für sich persönlich entscheiden, ob der Pass sich für Ihn lohnt.

Weitere Informationen unter:

Walcheren: 

Kreekrug

Ein Kreekrug basiert auf der Ablagerung von Sand in den ehemaligen Prielen an der Küste. Die Priele befanden sich in einer Moorlandschaft, die nach der Eindeichung trockengelegt wurde.

Dadurch sank das Oberflächenniveau des ehemaligen Moores und die ehemaligen Priele blieben als sandige Erhöhungen in der Landschaft sichtbar.

An und auf diesen Kreekruggen wurden Dörfer angelegt.

Walcheren: 

Veranstaltungen auf Walcheren

Auf Walcheren finden viele Veranstaltungen statt. Die meisten Veranstaltungen sind im Sommer während der Tourismussaison.

Auf den folgenden Seiten sind einige Veranstaltungen regional sortiert dargestellt. Nach und nach werde ich zu den regelmäßig stattfindenden Veranstaltungen Fotos und Informationen einstellen.

Mottekasteel

Ein Mottekasteel (dt. Motte) (frz. motte: „Klumpen“, „Erdsode“) ist eine einfache Burgform aus dem Mittelalter. Auf einem künstlich angelegten Erdhügel wurde eine kleine Ringpalisade mit einem Turm im Zentrum aus Holz angelegt. Diese kleinen BUrgen konnten leicht gebaut werden, da sie nur die vor Ort vorhandenen Materialien Erde und Holz benötigten.

Da die Mottekasteel aus Holz gebaut wurde, sind heute keine Reste mehr vorhanden.

Im Jahr 2011 wurde auf dem Gelände des Museums Terra Maris, neben dem Kasteel Westhove, ein Mottekasteel rekonstruiert.

Vliedberg - Fluchthügel

In der flachen Landschaft Walcherens fallen viele kleine künstlichen Hügel auf, die Vliedberge genannt werden. Diese sind über die Provinz Zeeland verstreut. Diese Hügel sind 5 bis 12 Meter hoch und der Name weist auf die Nutzungs als Zufluchtshügel hin. Lange Zeit wurden diese Hügel als Zuflucht für Überschwemmungen gehalten.

Der Atlantikwall in Walcheren

Der Atlantikwall ist eine Befestigungslinie aus dem 2. Weltkrieg zum Schutz vor einer alliierten Invasion und reicht von der Nordsee über den Ärmelkanal bis um Atlantik. Auf Walcheren sind auch heute noch viele Bauten des Atlantikwalls zu finden.

Als deutscher Tourist sollte dieses geschichtliche Kapitel bekannt sein. Des Weiteren wurde in den letzten Jahren durch die Einrichtung von Bunkermuseen und neuen Rad- und Wanderwegen viele dieser Bauten zugänglich gemacht.