Mottekasteel

Druckoptimierte Version

Ein Mottekasteel (dt. Motte) (frz. motte: „Klumpen“, „Erdsode“) ist eine einfache Burgform aus dem Mittelalter. Auf einem künstlich angelegten Erdhügel wurde eine kleine Ringpalisade mit einem Turm im Zentrum aus Holz angelegt. Diese kleinen BUrgen konnten leicht gebaut werden, da sie nur die vor Ort vorhandenen Materialien Erde und Holz benötigten.

Da die Mottekasteel aus Holz gebaut wurde, sind heute keine Reste mehr vorhanden.

Im Jahr 2011 wurde auf dem Gelände des Museums Terra Maris, neben dem Kasteel Westhove, ein Mottekasteel rekonstruiert.